Bettina Aust, Robert Aust

24. Juni 2018   Glücksburger Schloss

Fin de siècle – Kompositionen der Romantik, des Impressionismus, atonaler Musik und Anklänge des Jazz

Johannes Brahms: Sonate für Klarinette und Klavier Es-Dur op. 120 Nr. 2 (1894)

Claude Debussy: Première Rhapsodie für Klarinette und Klavier (1910)

Alban Berg: 4 Stücke für Klarinette und Klavier op. 5 (1913)

Igor Strawinsky: Three pieces for Clarinet solo (1919)

Maurice Ravel: La Valse für Klavier Solo (1920)

Camille Saint-Saëns: Sonate für Klarinette und Klavier op. 167 (1921)

Portrait Bettina und Robert Aust

2015 gewann Bettina Aust den Deutschen Musikwettbewerb. Bereits 2014 wurde sie beim Internationalen Musikwettbewerb Markneukirchen ausgezeichnet. Die Klarinettistin setzt nicht nur neue Maßstäbe mit ihrem solistischen Spiel, sondern hat sich auch in der nationalen und internationalen Kammermusikszene mit ihren Ensembles (Duo Aust, Rheingold Trio) profiliert.

Bettina Aust konzertiert regelmäßig als Solistin mit Orchestern wie z.B. dem Beethoven Orchester Bonn,  zahlreiche Rundfunkaufnahmen dokumentieren ihr musikalisches Schaffen Ihre Debüt-CD zusammen mit Robert Aust erschien im Herbst 2016 beim Label GENUIN.

Seit 2014 ist Bettina Aust Solo-Klarinettistin der Augsburger Philharmoniker. Zahlreiche Orchestertourneen, z.B. mit dem Gustav Mahler Jugendorchester führten sie in viele Länder  Asiens und Europas. Sie trat u.a. bei den BBC Proms (London) und den Salzburger Festspielen auf.

Bettina Aust erhielt ihre musikalische Ausbildung bei Sabine Meyer (Lübeck), Johannes Peitz (Hannover) und Pascal Moraguès (Paris). Sie wurde von zahlreichen Stiftungen gefördert.

2012 wurde der Pianist Robert Aust mit einem Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs ausgezeichnet, bei dem er als Klavierpartner sowohl mit seinen solistischen wie auch seinen kammermusikalischen Fähigkeiten überzeugen konnte. Er konzertiert in renommierten Konzertsälen wie u.a. in der Berliner Philharmonie, im Beethoven-Haus Bonn, in der Tonhalle Düsseldorf, in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz, in der Friedrich-Ebert-Halle Hamburg.

Seit seiner Jugend spielt Robert Aust zusammen im Duo mit seiner Schwester Bettina. Sie wurden mehrfach bei Wettbewerben ausgezeichnet, u.a. dem internationalen Kammermusikwettbewerbs in Val Tidone (Italien).

In Düsseldorf aufgewachsen, studierte Robert Aust nach seinem Abitur an der  Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Frau Prof. Heidi Köhler und an Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Prof. Matthias Kirschnereit. Seit Januar 2015 ist Robert Aust Dozent an der der Musikhochschule Lübeck.

www.bettina-aust.de
www.robert-aust.de

Mit freundlicher Unterstützung durch den Deutschen Musikwettbewerb.

Rückblicke